Pressemitteilungen kostenlos veröffentlichen

Alfred Kaufner auf Landeskunstausstellung in Aurich - Leeraner zeigt zeitgenössische Kunst mit naturwisse


Startseite | Top Meldungen | Pressemitteilung kostenlos veröffentlichen | Pressemappen | Über uns | Kontakt & Impressum

Pressemitteilungen:

Service:


PR-Newsletter:

Alfred Kaufner auf Landeskunstausstellung in Aurich - Leeraner zeigt zeitgenössische Kunst mit naturwissenschaftlichen Hintergrund

Pressemitteilung von RSS-Feed Landeskunstausstellung Aurich
02.08.2010 - 10:53 Uhr - Kunst & Kultur

(prcenter.de) Alfred Kaufner aus Leer ist einer von insgesamt 62 Künstlern, die noch bis zum 2. Oktober bei der Landeskunstausstellung des Bundes Bildender Künstlerinnen und Künstler für Niedersachsen (BBK) in Aurich mehr als 90 Objekte präsentieren. Kaufner konnte sich mit seiner besonderen Kunstform bei einer Fachjury unter 193 weiteren Vorschlägen durchsetzen. An insgesamt sieben historischen und besonderen Plätzen in Aurich sind die Werke der Bildenden Kunst zu sehen. Die Arbeiten „Die Erinnerung bleibt...“ und „Aurich aus der Vogelperspektive im Wandel der Jahrhunderte“ von Alfred Kaufner sind in der Rathausgalerie in Aurich ausgestellt.

Die Kunstausstellung des Bundes Bildender Künstlerinnen und Künstler für Niedersachsen gibt es seit 65 Jahren. Sie steht unter der Schirmherrschaft des Ministeriums für Wissenschaft und Kultur und wird an wechselnden Orten in Niedersachsen veranstaltet. Mit Aurich findet die Landeskunstausstellung erstmals in einer mittleren Kreisstadt statt. Aurich unterstützt das BBK-Projekt organisatorisch und finanziell mit einer Summe von 70.000 Euro. Das Projekt hat zum Ziel, professionelle niedersächsische Kunst sichtbar zu machen.

Eine Fachjury hat bereits drei Geldpreise mit einer Dotierung von jeweils 4.000 Euro für die Werke von Renate Ruck, Rolf Blume und Klaus Madlowski vergeben. Über die Vergabe von zwei weiteren Publikumspreisen über jeweils 2.000 Euro stimmen die Besucher der Ausstellung selbst ab. Einer der Publikumspreise wird dabei ausschließlich durch Kinder und Jugendliche vergeben.

In diesem Jahr steht die Landeskunstausstellung unter dem Motto „Landschaft im Umbruch, Räume im Wandel“. „Die Objekte der Künstler thematisieren den Übergang Aurichs von der ländlich geprägten Behördenstadt zu einem High-Tech-Wirtschaftsstandort, der insbesondere von der Branche der regenerativen Energiewirtschaft geprägt wird“, sagt Bürgermeister Heinz-Werner Windhorst. „Aurich verändert sich derzeit stärker als viele andere Regionen Niedersachsens“. Dabei achte man darauf, den ostfriesischen Charme zu erhalten. „Der Wandel nimmt Einfluss auf fast alle Lebensbereiche. So ändert sich beispielsweise die Art der Arbeitsplätze, aber auch das Umfeld für Kultur“, sagt Windhorst. „Jeder Künstler hat sich dem Thema auf sehr unterschiedliche Weise genähert“.

Alfred Kaufner hat in seinen Werken die Stadtgeschichte Aurichs auf unterschiedliche Weise verarbeitet. Einmal sind es die Namen bekannter und einflussreicher Persönlichkeiten der Auricher Geschichte, die unter magisch schimmernden Glas hervorscheinen, ein andermal ist des Stadtbild aus der Vogelperspektive im Laufe der Jahrhunderte in einer dreiteiligen Glaskonstruktion. Das Glas ist es, was Kaufners Kunstwerke zu etwas Besonderem macht. „Ich behandle die Glasoberfläche chemisch und physikalisch, sodass sich an den feinen Schichten das Licht streut und je nach Perspektive des Betrachters andere Farben entstehen“, erklärt der studierte Naturwissenschaftler und ehemalige Lehrer. „Bezogen auf das Motto der Ausstellung, symbolisieren diese Farbveränderungen den Wandel und Umbruch“, so Kaufner.

Naturwissenschaft und Kunst sind für Alfred Kaufner keine Gegensätze. „In der zeitgenössischen Kunst sind diese beiden Dinge völlig identisch. Kunst bewegt sich heutzutage in größeren Rahmen. Sie nimmt alles auf“, so der Künstler aus Leer. Er lobt die Ausstellung in Aurich, in der ganz unterschiedliche Kunstströmungen zusammenfließen. „Ich finde so etwas sehr begeisternd“, erklärt Kaufner. „Aurich und der BBK haben mit der Landeskunstausstellung etwas ganz Hervorragendes, fast Überdimensionales geschaffen.“

Das sieht auch Gabriele Böger, 2. Vorsitzende des BBK Niedersachsen und Projektleiterin der Landeskunstausstellung 2010, so. „Kunst darf nicht nur in Metropolen stattfinden.“ Auch deshalb habe sich der BBK in diesem Jahr für Aurich entschieden. „Das Projekt Landeskunstausstellung verspricht immer auch eine Stärkung der Region“. Denn die Kultur-und Kreativwirtschaft habe sich zu einem Faktor entwickelt, der für die kulturelle Infrastruktur, das Wachstum und die Beschäftigung von essentieller Bedeutung sei, so Böger.

„Die Stadt Aurich setzt mit der Landeskunstausstellung gezielt auf eine Kooperation von Kunst und Kultur mit der Tourismusbranche“, sagt Bürgermeister Windhorst. Die Landeskunstausstellung mache Aurich zu einem noch attraktiveren Urlaubsziel.

Das Ministerium für Wissenschaft und Kultur, die VR-Stiftung der Volksbanken und Raiffeisenbanken in Norddeutschland, die Stadt und der Landkreis Aurich unterstützen die Landeskunstausstellung 2010, um regionale Künstlerinnen und Künstler im Flächenland zu stärken. Dazu gehört auch die finanzielle Förderung der Künstler.

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Autor verantwortlich.

Diese Pressemitteilung teilen


Angaben zum Autor
Stadt Aurich
Kai-Michael Heinze
Tel. 04941-12 - 30 00
heinze@stadt.aurich.de

Noch bis zum 2. Oktober 2010 findet in Aurich die Landeskunstausstellung des Bundes Bildender Künstler und Künstlerinnen Niedersachsen (BBK) statt. 62 professionelle Künstler und Künstlerinnen aus ganz Niedersachsen, die die Fachjury mit ihren Arbeiten überzeugen konnten, sind vertreten. Die mehr als 90 Kunstwerke reichen von Malerei über Fotografie bis hin zu Installationen aus Ton, Holz oder Eisen. Die Kunstwerke sind an insgesamt sieben besonderen und historischen Orten in Aurich zu sehen. Die Ausstellung steht unter dem Motto „Landschaft im Umbruch – Räume im Wandel“. Die Kunstausstellung des BBK Niedersachsen gibt es seit 65 Jahren. Sie steht unter der Schirmherrschaft des Ministeriums für Wissenschaft und Kultur und wird an wechselnden Orten in Niedersachsen veranstaltet.

Funktionen Drucken · · Versenden per Mail · Lesezeichen anlegen · Änderung / Löschung

Direktlink auf diese Pressemitteilung Wenn Sie diese Pressemitteilung verlinken möchten, nutzen Sie diesen Direktlink:


Weitere Pressemitteilungen von Landeskunstausstellung Aurich

» Mit dem Handy auf art-tour durch Aurich - City2Click führt durch die Landesku...
» Herbert Müller auf Landeskunstausstellung in Aurich - Südbrookmerlander zeigt...
» Gerhard und Okka Rickers auf Landeskunstausstellung in Aurich - Werke von Vat...
» Renate Palt auf Landeskunstausstellung in Aurich - Bad Zwischenahnerin zeigt ...

Alle Pressemitteilungen von Landeskunstausstellung Aurich anzeigen.

Die beliebtesten Pressemitteilungen aus dieser Kategorie



PR-Agentur gesucht?
PR-Ausschreibungen
PR-Dienstleistungen

Anzeige
Werbeagentur
Werbeagentur

SAP Stellenanzeigen
SAP-Stellenanzeigen

Pharma Jobs
Pharma Jobs

Ihre Werbung hier?

PR-Literatur
» weitere Bücher

Feedback zu prcenter.de:
Bin begeistert. Tolle, aktuelle PR-Artikel - kompakt dargestellt.
- Oliver Müller
» Ihr Feedback

PR Jobs

News-Service
Add to Google
» Lesezeichen