Pressemitteilungen kostenlos veröffentlichen
Startseite | Top Meldungen | Pressemitteilung kostenlos veröffentlichen | Pressemappen | Über uns | Kontakt & Impressum

Pressemitteilungen:

Service:


PR-Newsletter:

Cognetivity Neurosciences wird für seinen innovativen Ansatz zur Früherkennung der Demenz mit dem renommierten AXA Health Tech & You Award ausgezeichnet

Pressemitteilung von RSS-Feed Cognetivity Neurosciences Ltd.
16.05.2018 - 15:30 Uhr - Wirtschaft, Handel & Industrie

(prcenter.de) Cognetivity Neurosciences wird für seinen innovativen Ansatz zur Früherkennung der Demenz mit dem renommierten AXA Health Tech & You Award ausgezeichnet

Vancouver, British Columbia, 16. Mai 2018 - Cognetivity Neurosciences Ltd. (das Unternehmen oder Cognetivity) (CSE: CGN) (FWB:1UB) hat heute bekannt gegeben, dass das Unternehmen im Rahmen der renommierten AXA Health Tech & You Challenge mit dem Preis in der Kategorie Innovations in the Early Diagnosis of Dementia ausgezeichnet wurde.

Der von AXA PPP Healthcare, einem Teilunternehmen des AXA-Konzerns, ins Leben gerufene Innovations in the Early Diagnosis of Dementia Award wurde gemeinsam mit der britischen Organisation Alzheimers Research UK verliehen. Der AXA-Konzern ist ein Weltmarktführer im Bereich Versicherungen und Asset Management, der mit 165.000 Mitarbeitern weltweit 105 Millionen Kunden in 64 Ländern betreut. Mit dem Preis wurden herausragende Leistungen in den Bereichen Innovationsdesign und Technologieentwicklung geehrt, die einen Beitrag zur besseren Diagnose von Erkrankungen in Verbindung mit Demenz leisten können.

Im Zuge einer umfassenden Ausschreibung zur Einreichung der innovativsten und zukunftsträchtigsten Neuentwicklungen im Gesundheitstechnologiesektor wurden Beiträge aus verschiedensten Ländern eingebracht. Aus den eingereichten Vorschlägen wurde je Kategorie nur drei Technologien in die engere Wahl genommen.

Die preisgekrönte Cognetivity-Plattform besteht in einem fünfminütigen Test zur ganzheitlichen kognitiven Bewertung (Integrated Cognitive Assessment/ICA), bei dem anhand einer Leistungsprüfung großer Hirnareale erste Anzeichen von Defiziten ermittelt werden. Der ICA-Test ist einfach in der Anwendung und durch den Einsatz von künstlicher Intelligenz (AI) auch lernfähig. Durch den Zugang von neuem Datenmaterial kann die Diagnosegenauigkeit des Systems laufend optimiert werden. Der ICA-Test hat nicht nur Potenzial als hocheffektives Screening-Instrument zur Erkennung einer Demenz, sondern eignet sich auch zur Fernüberwachung des Krankheitsverlaufs und zur Messung der Wirksamkeit einer Therapie.

Sina Habibi, CEO von Cognetivity, erklärt: Wir sind unglaublich stolz, dass unsere Technologie von AXA Health Tech & You gewürdigt und auch von der Jury - in der die hochkarätigsten und angesehensten Experten in der Demenzforschung vertreten sind - bestätigt wurde. Wir wissen, dass weltweit ein massiver Bedarf an einem Instrument zur Früherkennung von kognitiven Defiziten besteht, und sind der Ansicht, dass wir diesem Bedarf gerecht werden können. Die Demenz ist ein Problem von enormer Tragweite, das weltweit hohe Kosten verursacht. Die Alzheimers Association kommt in einer 2018 erstellten Prognose zum Schluss, dass mit einer exakten Frühdiagnose alleine in den Vereinigten Staaten bis zu 7,9 Billionen Dollar an Kosten in der medizinischen Versorgung eingespart werden könnten. Ein Instrument zur Früherkennung, wie wir es auf den Markt bringen wollen, kann die Patientenversorgung dramatisch verbessern und würde für die Betroffenen einen optimierten Therapieerfolg und für die Krankenkassen klare Kostenvorteile bringen. Von essentieller Bedeutung ist, dass von der Screeningmethode, die durch unsere ICA-Plattform auf Basis künstlicher Intelligenz geschaffen wird, so viele Menschen wie möglich profitieren können.

Die Demenz ist unter den 10 häufigsten Todesursachen die einzige Erkrankung, bei der es keine Behandlung gibt, die das Fortschreiten der Erkrankung stoppen oder verzögern bzw. eine Heilung bewirken könnte. Die Früherkennung der Demenz, vor allem der Alzheimer-Demenz, ist ein bisher ungelöstes Problem in der Gesundheitsversorgung. Laut einem aktuellen Bericht der Alzheimers Association könnten sich die Einsparungen in der medizinischen Versorgung infolge der exakten Frühdiagnose einer Demenz alleine in den Vereinigten Staaten auf bis zu 7,9 Billionen Dollar belaufen. Die Technologie der von Cognetivity entwickelten ICA-Plattform zielt auf die Erfassung einiger der frühesten Anzeichen von kognitiven Defiziten ab, wie sie bei der Demenz und auch bei anderen neurodegenerativen Erkrankungen auftreten.

Derzeit leiden rund 50 Millionen Menschen weltweit an einer Demenz und jährlich kommen 10 Millionen weitere Fälle dazu. Das bedeutet, dass alle drei Sekunden eine Neuerkrankung registriert wird. Aktuell wird allerdings bei einem von zwei Betroffenen in einkommensstarken Ländern und in neun von zehn Fällen in einkommensschwachen Ländern nie eine formelle Diagnose gestellt.

Über Cognetivity Neurosciences Ltd.

Cognetivity ist ein Technologieunternehmen, das eine kognitive Untersuchungsplattform für die Bewertungsmethode des Integrated Cognitive Assessment (ICA) für den Einsatz in der medizinischen Praxis und im kommerziellen Bereich entwickelt. Die von Cognetivity konzipierte ICA-Plattform basiert auf künstlicher Intelligenz und maschinellen Lernmethoden, mit denen anhand einer Leistungsprüfung großer Hirnareale erste Anzeichen von Defiziten zur möglichen Früherkennung einer Demenz ermittelt werden sollen. Ziel von Cognetivity ist es, die ICA-Plattform anhand von geplanten klinischen Studien weiterzuentwickeln und in Nordamerika und Europa auf den Markt zu bringen.

Nähere Informationen erhalten Sie unter: www.cognetivity.com

FÜR DAS BOARD:
Sina Habibi

Sina Habibi
Chief Executive Officer & Director

Nähere Informationen erhalten Sie über:
E-Mail: info@cognetivity.com

Ansprechpartner für Medien:
Josh Stanbury
E-Mail: josh@sjspr.co.uk

ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN:

Die zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemeldung entsprechen dem Stand der Dinge zum Zeitpunkt, als diese Pressemitteilung erstellt wurde. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, seine zukunftsgerichteten Informationen öffentlich zu aktualisieren oder zu korrigieren, weder aufgrund neuer Informationen bzw. zukünftiger Ereignisse noch aus sonstigen Gründen, außer das Unternehmen ist gesetzlich dazu verpflichtet. Das Unternehmen ist aufgrund der Beschaffenheit solcher zukunftsgerichteten Informationen gezwungen, Annahmen zu tätigen, die sich möglicherweise nicht realisieren lassen. Diese zukunftsgerichteten Informationen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken und Unsicherheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen und Erfolge erheblich von jenen unterscheiden, die in solchen zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht oder impliziert wurden.

Die Börse übernimmt keine Verantwortung für die Richtigkeit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Autor verantwortlich.

Diese Pressemitteilung teilen


Angaben zum Autor


Funktionen Drucken · · Versenden per Mail · Lesezeichen anlegen · Änderung / Löschung

Direktlink auf diese Pressemitteilung Wenn Sie diese Pressemitteilung verlinken möchten, nutzen Sie diesen Direktlink:


Weitere Pressemitteilungen von Cognetivity Neurosciences Ltd.

» Cognetivity Neurosciences unterzeichnet geschäftliche Vereinbarung mit d...

Alle Pressemitteilungen von Cognetivity Neurosciences Ltd. anzeigen.

Die beliebtesten Pressemitteilungen aus dieser Kategorie


» DGAP-News: Pyrolyx AG: Veränderungen in den Gremien der Pyrolyx AG
» DGAP-News: Willkie Farr & Gallagher LLP: Willkie berät Maxburg beim Kauf von KGS
» DGAP-News: ADO Properties S.A.: ADO Properties S.A. platziert Wandelanleihe im V

PR-Agentur gesucht?
PR-Ausschreibungen
PR-Dienstleistungen

Anzeige
Werbeagentur
Werbeagentur

SAP Stellenanzeigen
SAP-Stellenanzeigen

Pharma Jobs
Pharma Jobs

Ihre Werbung hier?

PR-Literatur
» weitere Bücher

Feedback zu prcenter.de:
Ein super Angebot, und Service. Bin zufrieden hier
- Gabriele Remscheid
» Ihr Feedback

PR Jobs

News-Service
Add to Google
» Lesezeichen