Pressemitteilungen kostenlos veröffentlichen
Startseite | Top Meldungen | Pressemitteilung kostenlos veröffentlichen | Pressemappen | Über uns | Kontakt & Impressum

Pressemitteilungen:

Service:


PR-Newsletter:

Delfinmorden in Japan geht weiter – mehr als 15 Delfine abgestochen

Pressemitteilung von RSS-Feed Journal Society GmbH
29.10.2009 - 14:17 Uhr - Umwelt & Natur

(prcenter.de) (Hagen/Bietigheim/Taiji - 28.10.2009) Trotz des Aufsehen erregenden Kinofilms „Die Bucht“, der als Öko-Thriller das Delfinschlachten und den Delfinfang in den japanischen Küstenregionen anprangert, haben japanische Fischer heute Morgen mehr als 15 Grindwale massakriert.

Nach Angaben der Meeresschutz-Organisation „atlanticblue e.V.“ wurden 15-20 Exemplare dieser Delfinart zusammen mit anderen Delfinen und Jungtieren gestern in die Bucht von Taiji getrieben. Erst vor drei Tagen waren ebenfalls etliche Delfine abgeschlachtet worden, berichtet die Organisation die einen Beobachter vor Ort hat.

Nachdem die große Medienpräsenz in Taiji aufgrund des Starts des Kinofilms mit dem Ex-Trainer der Fernsehserie „Flipper", Richard O’Barry, abgeklungen war , begannen die Fischer erneut mit ihrem blutigen Treiben. Die deutschen Wal- und Delfinschutzorganisationen „Wal- und Delfinschutz-Forum (WDSF)“ mit ihrem Mitbegründer O’Barry, und „ProWal“ hatten bereits nach dem erstmaligen Stopp der Delfintreibjagden Anfang September darauf hingewiesen, dass das Gemetzel fortgeführt würde, wenn keine offiziellen Beobachter mehr vor Ort seien.

Die Fanglizenz der japanischen Regierung für Taiji liegt bei jährlich 2300 Meeressäugern – für sämtliche Küstenregionen Japans beträgt die Fangquote der Delfine und Kleinwale über 20.000.

Die Delfinschutz-Organisationen gehen davon aus, dass auch in dieser Saison die Fangquoten erfüllt werden. Für Taiji wird vermutet, dass die Delfintreibjagd nach dem anfänglichen Stopp im September nun eher intensiviert wird.

Nach Angaben des Geschäftsführers von „atlanticblue e.V.“, Dieter Hagmann, würden die Delfinfänger aufgrund des großen Presserummels zunehmend nervöser und versuchen nun offenbar mit neuen Methoden lästige Beobachter abzuhalten. So wurden gefährliche Fangdrähte in Knöchelhöhe oberhalb des Bereichs der Bucht gespannt. Die Berichterstatter sollen dadurch von weiteren Dokumentationen abgehalten werden. Ein Verletzungspotential wird dabei offensichtlich bewusst mit einkalkuliert.

Die getötete Delfinart der Grindwale dient ausschließlich der Fleischbeschaffung. Bei den Delfinen, wie den Großen Tümmlern, werden die stärksten und schönsten bis zu 150.000 Dollar weltweit an Delfinarien verkauft. Die Türkei scheint dabei einer der Hauptabnehmer zu sein, wie das WDSF auf seiner Internetseite zum Film berichtet.--

www.atlanticblue.de
www.wdsf.de
www.walschutzaktionen.de

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Autor verantwortlich.

Diese Pressemitteilung teilen


Angaben zum Autor
Wal- und Delfinschutz-Forum (WDSF)*
gemeinnützige Meeressäuger-Umweltgesellschaft
gUG (haftungsbeschränkt)
*Geschäftsführer Jürgen Ortmüller
Möllerstr. 19
58119 Hagen
Tel.: 02334/919022
mobil: 01512 4030 952
www.wdsf.de

© Journal-Society GmbH -jsg- Presseagentur/Mediengesellschaft Amtsgericht Hagen HR-B Nr.:4037 Möllerstr. 19 58119 Hagen Tel.: 02334/9190-12 Fax: 02334/9190-19 Digitale Pressemappe: www.presseportal.de/story.htx?firmaid=43450 Die Journal Society GmbH (jsg) wurde Anfang 2000 gegründet, um ein kritisches Umweltmagazin herauszugeben. Darüber hinaus erstellt die Journal Society GmbH Film- und Fotoaufnahmen mit Berichterstattung und stellt diese den Medien zur Verfügung (so z.B. Färöer-Walfang -ARD/Sat1/WDR/HR) und berichtet über die jährlichen Kongresse der Internationalen Walfang Kommission (IWC). Insbesondere befasst sich die jsg mit Themen des Wal- und Delfinschutzes und maritimer Säugetiere.

Funktionen Drucken · · Versenden per Mail · Lesezeichen anlegen · Änderung / Löschung

Direktlink auf diese Pressemitteilung Wenn Sie diese Pressemitteilung verlinken möchten, nutzen Sie diesen Direktlink:


Weitere Pressemitteilungen von Journal Society GmbH

» Deutsche Delfinschützer erzielen Schließung von Türkei-Delfinarium...
» "Japanische Mafia delegiert Delfinfänge" - Delfinrettung erfolglos...
» Lidl stoppt nach WDSF-Protesten Verkauf von Delfinarien-Tickets...
» Delfinarium Münster schließt - Delfinschützer fordern Klarheit...

Alle Pressemitteilungen von Journal Society GmbH anzeigen.

Die beliebtesten Pressemitteilungen aus dieser Kategorie



PR-Agentur gesucht?
PR-Ausschreibungen
PR-Dienstleistungen

Anzeige
Werbeagentur
Werbeagentur

SAP Stellenanzeigen
SAP-Stellenanzeigen

Pharma Jobs
Pharma Jobs

Ihre Werbung hier?

PR-Literatur
» weitere Bücher

Feedback zu prcenter.de:
Super Möglichkeit wichtige Ereignisse anzukündigen und im Netz bekannt zu machen. Vielen Dank für diese geniale und auch noch kostenlose Seite
- GuHa Dienste Guido Hartel
» Ihr Feedback

PR Jobs

News-Service
Add to Google
» Lesezeichen