Pressemitteilungen kostenlos veröffentlichen
Startseite | Top Meldungen | Pressemitteilung kostenlos veröffentlichen | Pressemappen | Über uns | Kontakt & Impressum

Pressemitteilungen:

Service:


PR-Newsletter:

Der Nikolaus braucht ein neues Haus

Pressemitteilung von RSS-Feed mens architecturae
02.12.2010 - 14:19 Uhr - Kunst & Kultur

(prcenter.de) Ein Wettbewerb für Groß und Klein rund um den weihnachtlichen Kinderreim
Noch drei Tage und 12 Stunden verbleibend

Der AIV Karlsruhe hat in Zusammenarbeit mit dem Karlsruher Verein archEtrans e.V. einen Nachfolger für den letztes Jahr so erfolgeichen Zimtsternhaus-Wettbewerb ins Leben gerufen. Dieses Jahr geht es darum, ein möglichst kreatives "Haus vom Nikolaus" zu gestalten, welches dann von einer Jury von aktuell 14 "Nikoläusen" bewertet wird.
Die Jury setzt sich aus einer Mischung von Politikern, Architekten, Journalisten und anderen hochkarätigen Mitgliedern zusammen, welche alle eine Gemeinsamkeit haben: ihr Name ist, mindestes eine abgewandelte oder abgekürzte Form des Namens, Nikolaus.
Kursieren im Internet und in diversen Büchern schon lange Lösungswege für die einfachste Variante (es gibt exakt 44 davon), und werden auch weiterhin Denkanstöße für neue, größere Versionen gegeben, so ist eine Sammlung und Veröffentlichung solcher Kunstwerke nichts alltägliches, und gerade mit Rückblick darauf, was beim Wettbewerb des Vorjahres an Teilnahmen eingesendet wurde, darf man gespannt sein, was alles an kreativen Ideen zusammenkommen wird.
Die Veranstalter selbst sind im Moment auch nicht untätig und versuchen weiterhin, die seit Beginn des Wettbewerbs bereits verdoppelten Preisgelder noch zu erhöhen, um das Ganze für noch mehr Leute noch attraktiver zu gestalten.
Auf die Frage, wie die Idee zu einem Wettbewerb, basierend auf einem Rätselspiel für Kinder entstanden ist, antworteten die Verantwortlichen damit, dass zum einen nach dem großen Erfolg des Zimtsternhaus-Wettbewerbs wieder ein weihnachtliches Thema gesucht wurde, und gerade die Tatsache, dass der Nikolaus eine internationale Angelegenheit ist, mit ausschlaggebend war. Der Heilige Nikolaus von Myra, griechischer Bischof und Schutzpatron der Kinder, wurde in Patara in der heutigen Türkei geboren, der Santa Claus wie er heute überall bekannt ist, wurde in den U.S.A. erfunden und in fast allen zivilisierten Gebieten dieser Erde ist er als ein großer Wohltäter und Heiliger bekannt.
Zusätzlich natürlich spielt die mathematische Herausforderung eine Rolle, welche dem "Haus vom Nikolaus" zweifelsohne innewohnt und welche auch im Vordergrund steht, wenn zu Übungszwecken Studenten über Algorithmen alle Lösungswege errechnen sollen.
"Und zugelassen ist für den Wettbewerb alles, was den technischen Anforderungen für Einsendungen entspricht und irgendwie mit dem Thema in Verbindung gebracht werden kann," so H.R. Hiegel, Vorsitzender von archEtrans e.V., der lachend erklärte, dass bereits Anfragen gekommen seien, die Aufgabenstellung wäre zu ungenau, und was man denn nun genau machen solle.
Alles in allem wird es auf jeden Fall wieder eine spannende Reise in die Köpfe der Architekten, Künstler und derer, die es vielleicht irgendwann werden wollen. Wer weiß, vielleicht schlummert ein solches Talent ja auch in Ihnen? Wenn auch Sie eine Idee haben, wie man dem Nikolaus ein neues Haus bescheren könnte, machen Sie sich auf der Internetseite des AIV Karlsruhe doch über die (nicht wirklich einengenden) Teilnahmebedingungen schlau und senden auch Sie Ihr Werk ein. Und denken Sie immer daran, dass schon Einstein der Meinung war, dass Phantasie wichtiger sei als Wissen.
[ Die Aufgabenstellung: http://short.hiegel.de/asGc2s ]
C.S.

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Autor verantwortlich.

Diese Pressemitteilung teilen


Angaben zum Autor
Verlag mens architecturae
Marlene Drewitz
Alte Friedrichstr. 4
76149 Karlsruhe
www.mensarchitecturae.de

Der Verlag mens architecturae veröffentlicht in unregelmässigen Abständen Beiträge zur Theorie und Praxis in den Feldern Architektur, Städtbau, Kunst und Kultur. Er hat sich zur Aufgabe gestellt, zum interkulturellen Dialog, besonders zum Thema Jude, Christ, Moslem, beizutragen. In Zusammenarbeit mit dem gemeinnützigen Verein archEtrans e.V., ebenfalls in Karlsruhe ansässig und einem internationalen Beratergremium, sind inzwischen fast ein Dutzend Werkhefte erschienen. Mit deutschen und englischen Texten, manches auf italienisch. Werkheft08, als Anlass des 80. Geburtstags des verstorbenen Architekten Oswald Mathias Ungers erschienen, trug zur Nominierung zum Pritzkerpreis dessen bei. Die beiden wichtigsten Architekten in Yale und Harvard haben Texte beigesteuert. Der zwar kleine Verlag gehört somit zu den Geheimtips in der internationalen Architekturszene. Autoren und Unterstützer wie Horst Teltschik, Jean-Louis Cohen, Joseph Rykwert, Ulrich Maximilian Schumann, Enrico Santifaller oder Vittoria Magnagno Lampugnani sprechen für sich.

Funktionen Drucken · · Versenden per Mail · Lesezeichen anlegen · Änderung / Löschung

Direktlink auf diese Pressemitteilung Wenn Sie diese Pressemitteilung verlinken möchten, nutzen Sie diesen Direktlink:


Weitere Pressemitteilungen von mens architecturae

» Campanile beim Kirchentag in Mannheim in der Warteschlange...
» Hiegel Campanile siegt in Zwischenstopp...
» Campanile Bauplanhinweis von KD Wolff an H.R.Hiegel...
» Wettbewerbsergebnisse zum Haus aus Zimtsternen...

Alle Pressemitteilungen von mens architecturae anzeigen.

Die beliebtesten Pressemitteilungen aus dieser Kategorie



PR-Agentur gesucht?
PR-Ausschreibungen
PR-Dienstleistungen

Anzeige
Werbeagentur
Werbeagentur

SAP Stellenanzeigen
SAP-Stellenanzeigen

Pharma Jobs
Pharma Jobs

Ihre Werbung hier?

PR-Literatur
» weitere Bücher

Feedback zu prcenter.de:
Schneller kommen die Nachrichten und Infos nicht ans Ziel. Danke für PRCENTER.DE
- Tommy Warzecha (CEO, VERSVS Mediahouse)
» Ihr Feedback

PR Jobs

News-Service
Add to Google
» Lesezeichen