Pressemitteilungen kostenlos veröffentlichen

Japan mordet erneut Tausende Delfine - WDSF: Verbannung für Politiker und Boykott der deutschen Delfinstä


Startseite | Top Meldungen | Pressemitteilung kostenlos veröffentlichen | Pressemappen | Über uns | Kontakt & Impressum

Pressemitteilungen:

Service:


PR-Newsletter:

Japan mordet erneut Tausende Delfine - WDSF: Verbannung für Politiker und Boykott der deutschen Delfinstädte

Pressemitteilung von RSS-Feed Journal Society GmbH
13.10.2008 - 13:12 Uhr - Sonstiges

(prcenter.de) Der Delfinschützer und Ex-TV-Trainer von „Flipper“, Richard O’Barry, Mitbegründer der deutschen Wal- und Delfinschutz Organisation WDSF, protestiert in Taji/Japan gegen das derzeitige blutige Delfingemetzel japanischer Fischer.

Mehr als 15.000 Delfine fallen dem blutigen Treiben in den Küstenregionen Japans jedes Jahr zum Opfer. Mit Lanzen, Haken und Messern schlagen und stechen die Delfinjäger mit Billigung der Regierung auf die intelligenten Meeressäuger ein, um das Delfinfleisch zu vermarkten. Und das, obwohl das Fleisch nachweislich sehr stark mit Quecksilber verseucht ist.

Insbesondere in der Walfangstadt Taiji, etwa 700 Kilometer südlich von Tokio, werden die stärksten und potentesten Delfine im Auftrag von Delfinarien und unter den Augen der Manager aus aller Welt ausgesucht und für jeweils bis zu 150.000 Euro gehandelt. Das Wal- und Delfinschutz-Forum (WDSF) veröffentlichte jetzt einen Vertrag des türkischen Tourismus-Parks „Gunoz“ aus Antalya mit dem „Taiji Whale Museum“ der einen Delfin-Kaufpreis von 280.000 Dollar für Vergnügungs- und angebliche Therapiezwecke ausweist.

O’Barry und das WDSF fordern den Weltverband der Zoos und Auarien (WAZA) mit Sitz in der Schweiz auf, sich nicht an dem Handel mit den unter grausamsten Umständen gefangenen Delfinen für Zoozwecke zu beteiligen.

Das WDSF beklagt ebenfalls den im Rahmen der EU-Zoorichtlinie erlaubten Handel in Deutschland mit Delfinnachzuchten, der vor drei Wochen dem Delfinarium in Münster drei neue Delfinimporte aus einer holländischen Nachzucht ermöglichten (s. TV-Hinweis u.). WDSF-Vorsitzender Jürgen Ortmüller: „Es ist ein Frevel und ein Skandal, dass die Delfine in Deutschland zu angeblichen Bildungs-und -Show-Zwecken importiert werden dürfen. Politiker der CDU, SPD und FDP , die solche Gesetze zugelassen haben, gehören selbst in die Verbannung. Außerdem sollten die deutschen Delfinstädte Münster, Duisburg und Nürnberg aus ethisch moralischen Gründen komplett boykottiert werden.“

Die Bundes-Linken hatten sich Anfang des Jahres gegen die Delfinimporte ausgesprochen. Im Oktober noch berät der Ausschuss des Deutschen Bundestags über einen Antrag der Grünen-Fraktion, „die Gefangenschaft von Delfinen unverzüglich zu beenden“.--

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Autor verantwortlich.

Diese Pressemitteilung teilen


Angaben zum Autor
Jürgen Ortmüller
Vorsitzender des Wal- und Delfinschutz-Forum (WDSF)
mobil:0172/876 2002
Detaillierte Informationen imInternet: www.wdsf.de
e-mail: wds-forum@t-online.de

Journal Society GmbH Presseagentur/Mediengesellschaft Amtsgericht Hagen HR B-Nr. 4037 Möllerstr. 19 58119 Hagen Tel.: 02334/9190-12 Fax: 02334/9190-19 E-mai.: journal-society@t-online.de www.presseportal.de/story.htx?firmaid=43450

Funktionen Drucken · · Versenden per Mail · Lesezeichen anlegen · Änderung / Löschung

Direktlink auf diese Pressemitteilung Wenn Sie diese Pressemitteilung verlinken möchten, nutzen Sie diesen Direktlink:


Weitere Pressemitteilungen von Journal Society GmbH

» Deutsche Delfinschützer erzielen Schließung von Türkei-Delfinarium...
» "Japanische Mafia delegiert Delfinfänge" - Delfinrettung erfolglos...
» Lidl stoppt nach WDSF-Protesten Verkauf von Delfinarien-Tickets...
» Delfinarium Münster schließt - Delfinschützer fordern Klarheit...

Alle Pressemitteilungen von Journal Society GmbH anzeigen.

Die beliebtesten Pressemitteilungen aus dieser Kategorie



PR-Agentur gesucht?
PR-Ausschreibungen
PR-Dienstleistungen

Anzeige
Werbeagentur
Werbeagentur

SAP Stellenanzeigen
SAP-Stellenanzeigen

Pharma Jobs
Pharma Jobs

Ihre Werbung hier?

PR-Literatur
» weitere Bücher

Feedback zu prcenter.de:
Genial einfach ! - Genial erfolgreich!
- AMF Press
» Ihr Feedback

PR Jobs

News-Service
Add to Google
» Lesezeichen