Pressemitteilungen kostenlos veröffentlichen
Startseite | Top Meldungen | Pressemitteilung kostenlos veröffentlichen | Pressemappen | Über uns | Kontakt & Impressum

Pressemitteilungen:

Service:


PR-Newsletter:

Sieben Top-Empfehlungen um die Auswahlverfahren der Polizei zu bestehen

Pressemitteilung von RSS-Feed GEPAV Gesellschaft für Personalauswahlverfahren Achim Dupke
27.06.2013 - 20:31 Uhr - Bildung & Karriere

(prcenter.de) So klappt es mit der Bewerbung und den Einstellungstests bei der Polizei

Alle Bewerber möchten die Auswahlverfahren bei der Polizei zu bestehen. Warum scheitern so viele ?
Jedes Jahr werden bewerben sich viele junge Frauen und Männer bei der Polizei,der Kriminalpolizei, der Bundespolizei und dem Zoll für eine Ausbildung oder ein Studium bei der Polizei.Schon bei der Bewerbung an die Polizei kannst du viele Fehler vermeiden.Oft kommt es erst gar nicht zur Einladung zu den Einstellungstest der Polizei.Die GEPAV Gesellschaft für Personalauswahlverfahren Achim Dupke bietet kostenlos wertvolle und in der Praxis erprobte Tipps,wie die Bewerber eine optimale Bewerbung bei Polizei,Bundespolizei und Zoll einreichen.Wichtige Informationen erhälst du über die Ausbildung bei Polizei,die Ausbildung oder Studium bei der Kriminalpolizei , der Bundespolizei und dem Zoll. Dazu informiert die GEPAV ausführlich über die Auswahlverfahren und Eignungstests bei Polizei, Bundespolizei und Zoll.

Empfehlung 1:
Beachte die Bewerbungsfristen genau,in der du deine Bewerbung einreichen kannst.In manchen Bundesländern gibt es für die Bewerbung im mittleren Dienst eine Frist für das Einreichen der Bewerbung, und eine andere Bewerbungsfrist für den gehobenen Dienst. Die für jedes Bundesland unterschiedlichen Bewerbungsfristen kannst du auf den Websites der Polizei des gewünschten Bundeslandes lesen.
Empfehlung 2 :
In den meisten Bundesländern reichst du deine Bewerbung im Online-Verfahren ein.Über einen Download auf den Websites der Landespolizei öffnest du ein Bewerbungsformular und füllst es aus. In Bayern und Baden-Württemberg ist das Bewerbungsformular ausschließlich über die Einstellungsberater der Polizei Bayern zu bekommen. Die Berwerber senden also keine Bewerbung ab, ohne die besonderen und Bewerbungswege und Bewerbungsfristen zu beachten. Die notwendigen Infos wie Termine,Fristen Adressen, usw. sind auf den Homepages der Landespolizei zu finden.
Empfehlung 3 :
Achte darauf,daß es in jedem Bundesland unterscheidliche Altersgrenzen für das Mindest- und Höchstalter gibt. Das Mindestalter für Bewerber beginnt bei 16,5 bzw. 17 Jahren. Das Höchstalter liegt meistens zwischen dem 31. und 34.Lebensjahr. Häufig gibt es aber auch Ausnahmen, zum Beispiel für längerdienende Soldaten oder auch nach Erziehungszeiten. Die sich ständig wandelnden aktuellen Informationen sind auf der Homepage der Polizei des jeweiligen Bundeslandes veröffentlicht.
Schau dort nach und folge den Hinweisen ganz genau. Sonst hat sich deine Ausbildung bei der Polizei vielleicht schon erledigt.
Empfehlung 4 :
In vielen Bundesländern führt die Polizei die Dienststufe eines mittleren Dienstes,bzw. Qualfikationsebene 1. Hierfür brauchen die Bewerber mindestens den erweiterten Hauptschulabschluss und einen abgeschlossenen Ausbildungsberuf, oder den Realschulabschluss. Für die Ausbildung Polizei bzw. Studium bei der Polizei werden bestimmte Schulabschlüsse mit nach Bundesland leicht unterschiedlichen Benotungen verlangt. Für den gehoben Dienst, bzw. Qualifikationsebene 2,brauchen die Bewerber die Fachhochschulreife oder das Abitur.
Deine Durchschnittsnoten dürfen bei Abschluss des erweiterten Haupschulabschlusses , oder dem Qualifizierten Hauptschulabschluss, oder dem Realschulabschluss nicht schlechter als Schulnote 3,2 sein. Wenn du dich für den gehobenen Dienst interessierst, müssen deine Durchschnittsnoten der Fachhochschulreife oder des Abiturs nicht schlechter als durchschnittlich 3 sein ( z.B. in Baden-Württemberg ) bis 4 ( z.B. in Niedersachsen). Die genauen Informationen sind auf den Seiten der Polizei des jeweiligen Bundeslandes einsehbar, bzw. über die zuständigen Einstellungsberater der Polizei.Einen Termin bei einem Einstellungsberater der Polizei rate ich dir sehr an.Er wird die wichtige Hinweise geben können.
Empfehlung 5 :
Deine erforderliche Körpergröße reicht ,abhängig von den unterschiedlichen Anforderungen jeden Bundeslandes, von mindestens zwischen 1,60 und 1,63 m bei Frauen und bei Männern bei mindestens zwischen 1,63 m und 1,68 m. Der Body-Mass-Index soll zwischen ca. 17,5 bis ca. 27 liegen. Natürlich musst du gesund sein. Ein Ausschlussgrund wäre gegeben z.B. bei Vorliegen von Allergien , Hauterkrankungen, Asthma, Rheuma. Wenn du Kontaktlinsen oder Brillen trägst, muss deine Sehleistung bei einem Augenarzt auf einem Formblatt der Polizei bestätigt werden und direkt mit der Bewerbung eingereicht werden.
Empfehlung 6:
Die schriftlichen und psychologischen Teile des Einstellungsverfahrens der Polizei werden erheblich unterschätzt. Das gilt auch oft für die Sporttests innerhalb der Eignungstests der Polizei. Auf den Homepages der Polizei, der Bundespolizei und des Zoll, sind diese Sporttests in Wort und Bild dargestellt. Es ist sehr anzuraten, frühzeitig,also etwa drei bis sechs Monate vor der Einladung zum Auswahlverfahren, mit den Vorbereitungen zu beginnen. Dann kann deine Muskulatur in dieser Zeit auch Kraft und Ausdauer aufbauen. Trainiere so,daß du dir etwa 15% bessere Leistungen abverlangst, als sie im Sporttest der Polizei verlangt werden.
Somit hast du einen kleinen Leistungspuffer, um auch einen schlechten Tag ausgleichen zu können.
Empfehlung 7 :
Die Ausbildung und das Studium der Polizei ist ausnahmslos mit dem Bestehen der Einstellungsprüfung der Polizei verknüpft. In diesen Auswahlprüfungen der Polizei werden die unterschiedlichsten schriftlichen und mündlichen Tests durchgeführt. Beachte folgendes : bei den Polizeitests werden dir in Rollenspielen verschiedene Situationen oder Konflikte vorgegeben und du wirst nach Lösungswegen gefragt. Hier kannst du vieles verkehrt machen, weil du dafür keinerlei Literatur zur Vorbereitung finden wirst.Daher legen wir in den Vorbereitungsseminaren der GEPAV auf diesen Testteil ein besonderes Augenmerk.
Gut vorbereitet in die Auswahlverfahren der Polizei gehen.
Viele Teilnehmer gehen nicht ausreichend vorbereitet in die Auswahlverfahren der Polizei. In den Seminaren der GEPAV werden die Inhalte und Abläufe der je nach Bundesland unterschiedlichen Einstellungstests der Polizei deshalb in kleinen Arbeitsgruppen bearbeitet. Aktuell stehen die Seminare an vierzehn verschiedenen Orten in Deutschland zur Verfügung. Eine besonders interessante Info :alle an einer guten Vorbereitung für den Einstellungstest Polizei interessierten jungen Frauen und Männer können den vormittäglichen Seminarteil kostenfrei belegen, um sich selbst einen Eindruck von den Inhalten und Qualitäten zu machen. Erst danach entscheidet jeder Teilnehmer , wie es für ihn weitergeht.Bei weiterem Interesse stehen auf der Homepage der GEPAV Gesellschaft für Personalauswahlverfahren Achim Dupke viele weitere Informationen zur Verfügung: www.traumberuf-polizei.de

Die GEPAV Gesellschaft für Personalauswahlverfahren Achim Dupke mit Verwaltungssitz im westfälischen Rüthen Kreis Soest ist ein Seminarunternehmen im Bereich der beruflichen Bildung.Hervorgegengen ist die GEPAV aus der seit über dreissig Jahren bestehenden psychologischen Beratungspraxis von Achim Dupke.

Kontakt:
GEPAV Gesellschaft für Personalauswahlverfahren Achim Dupke
Achim Dupke
Friedrich-Spee-Str. 12
59602 Ruethen
02952 89276
gepav-personal@t-online.de
http://www.traumberuf-polizei.de

Tags: Ausbildung Polizei, Auswahlverfahren Polizei, Bewerbung Polizei, Einstellungstest Polizei, Test Polizei

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Autor verantwortlich.

Diese Pressemitteilung teilen


Angaben zum Autor
GEPAV Gesellschaft für Personalauswahlverfahren Achim Dupke
Achim Dupke
Friedrich-Spee-Str. 12
59602 Ruethen
gepav-personal@t-online.de
02952 89276
http://www.traumberuf-polizei.de

Die GEPAV Gesellschaft für Personalauswahlverfahren Achim Dupke mit Verwaltungssitz im westfälischen Rüthen Kreis Soest ist ein Seminarunternehmen im Bereich der beruflichen Bildung.Hervorgegangen ist die GEPAV aus der seit über dreissig Jahren bestehenden psychologischen Beratungspraxis von Achim Dupke.

Funktionen Drucken · · Versenden per Mail · Lesezeichen anlegen · Änderung / Löschung

Direktlink auf diese Pressemitteilung Wenn Sie diese Pressemitteilung verlinken möchten, nutzen Sie diesen Direktlink:


Weitere Pressemitteilungen von GEPAV Gesellschaft für Personalauswahlverfahren Achim Dupke

» Aktuelle Seminartermine Mai 2013 für die Auswahlverfahren und Eignungstests d...
» Seminartermine April 2013 für die Einstellungstests der Polizei , Bundespoli...
» Seminartermine März 2013 zur Vorbereitung auf die Auswahltests bei Polizei, B...
» Erfolgreich den Einstellungstest der Polizei bestehen und die Ausbildung zum ...

Alle Pressemitteilungen von GEPAV Gesellschaft für Personalauswahlverfahren Achim Dupke anzeigen.

Die beliebtesten Pressemitteilungen aus dieser Kategorie



PR-Agentur gesucht?
PR-Ausschreibungen
PR-Dienstleistungen

Anzeige
Werbeagentur
Werbeagentur

SAP Stellenanzeigen
SAP-Stellenanzeigen

Pharma Jobs
Pharma Jobs

Ihre Werbung hier?

PR-Literatur
» weitere Bücher

Feedback zu prcenter.de:
Super & sehr schneller Service! Vielen Dank für die Veröffentlichung!
- Wonnis
» Ihr Feedback

PR Jobs

News-Service
Add to Google
» Lesezeichen