Pressemitteilungen kostenlos veröffentlichen
Startseite | Top Meldungen | Pressemitteilung kostenlos veröffentlichen | Pressemappen | Über uns | Kontakt & Impressum

Pressemitteilungen:

Service:


PR-Newsletter:

TU Ilmenau nimmt Hochpräzisionsmaschine an Universität Stuttgart in Betrieb

Pressemitteilung von RSS-Feed Technische Universität Ilmenau
20.12.2018 - 13:49 Uhr - IT, Computer, Software

(prcenter.de) Ilmenau, 20.12.2018 (PresseBox) - In einem 4-Millionen-Euro-Projekt haben Wissenschaftler der Technischen Universität Ilmenau eine hochpräzise Nanopositionier- und Nanomessmaschine für die Universität Stuttgart entwickelt und im Institut für Technische Optik aufgebaut. Sie erfüllt höchste Anforderungen an mehrdimensionale Präzisionsmessungen mit der Möglichkeit der reproduzierbaren Ansteuerung, Manipulation und Fabrikation großformatiger Nanostrukturen. Nach einer intensiven Erprobungs- und Optimierungsphase wurde die NPMM-200 kurz vor Jahresende dem Institut für Technische Optik übergeben.Nach drei Jahren intensiver Forschungsarbeit haben Wissenschaftler der TU Ilmenau unter der Leitung von Prof. Eberhard Manske die Hochpräzisionsmaschine in einer aufwändigen Abnahmeprozedur der Universität Stuttgart übergeben. Am messtechnischen Limit stellte die NPMM-200 ihre einzigartigen Fähigkeiten hinsichtlich Präzision unter Beweis. Sie erreicht in einem Messbereich von 200 mal 200 mal 25 Millimeter eine Auflösung von 20 Pikometern, also von nur 20 Billionstel Metern. In ausgewählten Messungen wiesen die Ilmenauer Wissenschaftler gar Standardabweichungen von weniger als 80 Pikometer nach, was selbst bei Fachleuten der Physikalische-Technischen Bundesanstalt starke Beachtung fand.Nach der erfolgreichen Abnahme der NPMM-200 können die Stuttgarter Wissenschaftler die hohe Wiederhol- und Positioniergenauigkeit der Präzisionsmess- und Positioniermaschine nun nutzen, um herausfordernde Forschungsprojekte anzugehen, etwa 3D-Messungen mit verschiedenen makroskopischen, mikroskopischen und nanoskopischen Sensoren oder die Sensorentwicklung für extrem hochauflösende Lithographie.Den Auftrag zur Entwicklung der Maschine hatte das Institut für Prozessmess- und Sensortechnik von der Deutschen Forschungsgemeinschaft erhalten. Ziel der DFG-Großgeräteinitiative war es, deutschen Hochschulen diese neue Hochleistungstechnologie bereitzustellen, um steigende Anforderungen an Nanometerpräzision in allen Raumrichtungen auch bei größeren Arbeitsbereichen zu bedienen.https://www.pressebox.de/pressemitteilung/technische-universitaet-ilmenau/TU-Ilmenau-nimmt-Hochpraezisionsmaschine-an-Universitaet-Stuttgart-in-Betrieb/boxid/936260

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Autor verantwortlich.

Diese Pressemitteilung teilen


Angaben zum Autor

Marco Frezzella
Pressesprecher
+49 (3677) 69-5003

Prof. Eberhard Manske
TU Ilmenau, Sprecher Graduiertenkolleg NanoFab
+49 (3677) 69-1250



Funktionen Drucken · · Versenden per Mail · Lesezeichen anlegen · Änderung / Löschung

Direktlink auf diese Pressemitteilung Wenn Sie diese Pressemitteilung verlinken möchten, nutzen Sie diesen Direktlink:


Weitere Pressemitteilungen von Technische Universität Ilmenau

» Lange Nacht der Technik am 11. Mai in Ilmenau...
» Renommierte internationale Fachtagung für Mechatronik an der TU Ilmenau...
» TU Ilmenau entwickelt zukunftsweisendes Verfahren zur Untersuchung von Augeng...
» Großangelegtes EU-Projekt: TU Ilmenau entwickelt innovative Komponenten...

Alle Pressemitteilungen von Technische Universität Ilmenau anzeigen.

Die beliebtesten Pressemitteilungen aus dieser Kategorie


» azubi- & studientage München 2019 | Nachbericht
» Beispielhafte Projekte der Energiewende
» Die nächste Revolution der Motorsteuerung

PR-Agentur gesucht?
PR-Ausschreibungen
PR-Dienstleistungen

Anzeige
Werbeagentur
Werbeagentur

SAP Stellenanzeigen
SAP-Stellenanzeigen

Pharma Jobs
Pharma Jobs

Ihre Werbung hier?

PR-Literatur
» weitere Bücher

Feedback zu prcenter.de:
Erstklassiger Service! Wir sind sehr zufrieden.
- Pur Natur Holzprodukte
» Ihr Feedback

PR Jobs

News-Service
Add to Google
» Lesezeichen