Pressemitteilungen kostenlos veröffentlichen
Startseite | Top Meldungen | Pressemitteilung kostenlos veröffentlichen | Pressemappen | Über uns | Kontakt & Impressum

Pressemitteilungen:

Service:


PR-Newsletter:

Attraktive Zähne keine Frage des Alters

Pressemitteilung von RSS-Feed DIG – Diagnostikzentrum für Implantologie und Gesichtsästhetik GmbH
03.07.2008 - 13:37 Uhr - Medizin & Gesundheit

(prcenter.de) Gewissenhafte Pflege entscheidend für Langlebigkeit von Zahnimplantaten

Hannover im Juli 2008. Ob durch Erkrankung oder Unfall – in manchen Fällen lässt sich der Verlust eines oder mehrerer Zähne leider nicht vermeiden. Immer mehr Menschen entscheiden sich dafür, entstandene Lücken mit Implantaten zu schließen, da sie sich in der Regel nicht von natürlichen Zähnen unterscheiden lassen, Funktionen echter Zähne übernehmen und so Kieferknochenabbau vermeiden. „Doch nur bei richtiger Pflege bewahren Implantate sowohl ihren hohen ästhetischen als auch funktionalen Anspruch. Engagement des Patienten bei der täglichen Reinigung spielt deshalb eine wichtige Rolle, damit die wieder gewonnene Lebensqualität erhalten bleibt“, erläutert Dr. Dr. Ralf Luckey, MSc, leitender Zahnarzt am Diagnostikzentrum für Implantologie und Gesichtsästhetik (DIG) der Implantatzahnklinik in Hannover (IKH).

Richtige Technik entscheidender als Häufigkeit

Besonders der Übergang vom Implantat zum Zahnfleischrand bedarf bei manueller Reinigung besonderer Sorgfalt, da sich vor allem hier Bakterien ansiedeln und Beläge bilden. Zahnfleischentzündungen entstehen, die selbst den Kieferknochen angreifen, sodass dieser sich zurückbildet. In dem Fall spricht man von Periimplantitis, wodurch Implantate an Halt verlieren, zu wackeln beginnen und im schlimmsten Fall ausfallen. Aber auch ein Zuviel an Pflege verursacht möglicherweise Schaden: Zu fester Druck reizt das Zahnfleisch und trägt sogar Substanz vom Implantat ab. Bei optimaler Technik und geeigneten Hilfsmitteln wie Interdentalbürsten reicht eine gründliche Reinigung morgens und abends. Ob manuell oder mithilfe einer elektrischen Zahnbürste, richtet sich nach den individuellen Vorlieben jedes Einzelnen. Borsten sollten jedoch nicht zu hart sein, um Verletzungen am sensiblen Zahnfleisch vorzubeugen. Zur optimalen Reinigung steht der Bürstenkopf in einem 45-Grad-Winkel zum Zahn. Neben dem Putzen gehört die tägliche Reinigung mit Zahnseide ebenfalls zum Standard, denn nur so gelingt es, Ablagerungen zwischen Implantaten effektiv zu entfernen. „Wer mag, verwendet statt Zahnseide Interdentalbürsten, die es in verschiedenen Längen und Durchmessern gibt, sodass jeder die für sich ideale Bürste findet“, erklärt Dr. Luckey. Da Metall jedoch die Krone möglicherweise beschädigt, sollten Implantatträger ausschließlich drahtlose Bürsten benutzen.

Regelmäßige professionelle Reinigung

Abgesehen von der täglichen häuslichen Pflege spielen regelmäßige Kontrolle und professionelle Reinigung durch den Zahnarzt eine wichtige Rolle. Kurz nach einer Implantation sollte dies jedes Quartal erfolgen, später alle sechs Monate. Nur der Zahnarzt oder dessen Prophylaxefachkraft erkennt zweifelsfrei, ob sich Implantate und Zahnfleisch in gutem Zustand befinden oder ob Entzündungen vorliegen. Gleichzeitig säubert er das Gebiss restlos von Bakterien und Ablagerungen. Deshalb stellt professionell durchgeführte Zahnreinigung eine wichtige Ergänzung zur alltäglichen Prophylaxe dar. Pflegen Patienten ihre Implantate in dieser Weise regelmäßig und gewissenhaft, bestehen beste Chancen, lebenslang strahlend schöne Zähne zeigen zu können.

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Autor verantwortlich.

Diese Pressemitteilung teilen


Angaben zum Autor
DIG – Diagnostikzentrum für Implantologie und Gesichtsästhetik GmbH
Implantatzahnklinik Hannover IKH
Dr. med. dent. Dr. h. c. Ralf Luckey, MSc
Richard-Wagner-Straße 28
30177 Hannover
Tel. 05 11 / 66 30 21, Fax: 0511 / 66 30 22
www.implantatzentrum-hannover.de

Das DIG – Diagnostikzentrum für Implantologie und Gesichtsästhetik GmbH in Hannover besteht bereits seit 10 Jahren und vereint als Kompetenzzentrum ein anerkanntes, interdisziplinäres Fachärzteteam unter einem Dach. Im Bereich Implantologie gehört der zahnärztliche Direktor und medizinische Leiter Dr. med. dent. Dr. h. c. Ralf Luckey, MSc mit mehr als 14.000 erfolgreich durchgeführten Eingriffen seit 1991 zu den erfahrensten Implantologen Deutschlands. Mit dem postgradualen Zusatz-Studienabschluss Master of Science als Zahnarzt für Implantologie, der europaweit einmalig an der Europa-Universität in Wien angeboten wird, unterstreicht Dr. Luckey seine Qualifikation. Außerdem führt er die Zusatzbezeichnungen "Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie" und "Spezialist Implantologie". Des Weiteren ist er Mitglied der wichtigsten deutschen und europäischen Verbände und als einer von drei Beratungsärzten der DZOI in Norddeutschland tätig. Regelmäßige wissenschaftliche Veröffentlichungen, Referententätigkeit sowie das Angebot von Weiterbildungen und Hospitationen im DIG verdeutlichen den Stellenwert innovativer Methoden und neuester Techniken zugunsten der Patienten. Zum hochqualifizierten Team der Implantatklinik Hannover zählen mehrere Zahntechniker-Meister, zwei Radiologen, drei plastische Chirurgen, zwei Fachärzte für Anästhesie und Schmerztherapie, ein Facharzt für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, drei Fachärzte für Kieferorthopädie sowie ein Psychotherapeut und ein Facharzt für Orthopädie und Rheumatologie. Seit 2007 verfügt das DIG außerdem über ein Behandlungszentrum im südenglischen Portsmouth. Neben Hannover und Portsmouth gibt es seit April 2008 einen dritten Standort des Diagnostikzentrums für Implantologie und Gesichtsästhetik (DIG), welches als Kompetenzzentrum die Erfahrung von 15 Ärzten vereint: das Beratungszentrum für Implantologie Berlin (BIB).

Funktionen Drucken · · Versenden per Mail · Lesezeichen anlegen · Änderung / Löschung

Direktlink auf diese Pressemitteilung Wenn Sie diese Pressemitteilung verlinken möchten, nutzen Sie diesen Direktlink:


Weitere Pressemitteilungen von DIG – Diagnostikzentrum für Implantologie und Gesichtsästhetik GmbH

» Zahnersatz – wer zahlt was? / Kostenfaktor Implantat...
» Klein, aber oho! - Mini-Implantate halten Prothesen auch bei geringem Kieferk...
» Fünf Gründe … warum es beim Zahnarzt nicht mehr wehtut - Patienten profitier...
» Fünf Gründe … warum es beim Zahnarzt nicht mehr wehtut - Patienten profitiere...

Alle Pressemitteilungen von DIG – Diagnostikzentrum für Implantologie und Gesichtsästhetik GmbH anzeigen.

Die beliebtesten Pressemitteilungen aus dieser Kategorie



PR-Agentur gesucht?
PR-Ausschreibungen
PR-Dienstleistungen

Anzeige
Werbeagentur
Werbeagentur

SAP Stellenanzeigen
SAP-Stellenanzeigen

Pharma Jobs
Pharma Jobs

Ihre Werbung hier?

PR-Literatur
» weitere Bücher

Feedback zu prcenter.de:
Beeindruckend: Seit Jahren ein immer sehr guter Presse-Service. Danke!
- Lilli Cremer-Altgeld
» Ihr Feedback

PR Jobs

News-Service
Add to Google
» Lesezeichen